Back to Revenue InsiderProduct News

DSGVO vs. ISO 27701 und ISO 27001: Wo liegen die Unterschiede?

This article is also available in German.

GDPR vs ISO

Es lässt sich einfach nicht vermeiden: Ob geschäftlich oder privat, unser (digitales) Leben dreht sich um Daten. Doch gerade online ist das Thema Datenschutz von personenbezogenen Daten für Einzelpersonen und Unternehmen zur Priorität geworden.

Vorschriften wie die Datenschutz-Grundverordnung (DSGVO) und internationale Standards wie die ISO 27000-Reihe spielen eine entscheidende Rolle, wenn es um Datenschutz und den Schutz der Privatsphäre geht.

Doch bei so vielen Vorschriften kann es schnell passieren, dass man von der ganzen Anwaltssprache überwältigt wird. Keine Sorge, denn im Folgenden schlüsseln wir die wichtigsten Begriffe für Dich auf, damit Du:

  • die Einhaltung der DSGVO und die ISO 27701 und ISO 27001 verstehst,

  • erfährst, warum DSGVO und ISO unterschiedlich sind und dennoch zusammenarbeiten.

  • verstehst, wie die Go-to-Market-Plattform von Dealfront die strengen EU-Regelungen in dieser Hinsicht erfĂĽllt.

Haftungsausschluss: Die hier bereitgestellten Informationen können als hilfreicher Leitfaden zum Verständnis des Datenschutzes und der E-Privacy-Beschränkungen dienen – wir bieten jedoch keinerlei Rechtsberatung an. Wenn Du nach dem Lesen der hier bereitgestellten Informationen Rechtsberatung benötigst, empfehlen wir Dir, einen Anwalt zu konsultieren, der Dich zu spezifischen Fragen zu Deiner Situation beraten kann.

Was sind DSGVO und ISO?

Du bist wahrscheinlich schon längst mit der DSGVO und der ISO vertraut, aber lass uns zur Auffrischung gemeinsam noch einmal einen kurzen Blick darauf werfen!

Was ist DSGVO?

Im Jahr 2016 fĂĽhrte die EU die Datenschutzgrundverordnung kurz DSGVO (eng. General Data Protection Regulation, GDPR) ein und gab Unternehmen bis zum 25. Mai 2018 Zeit, die Anforderungen dieser umzusetzen. Was aber beinhalten die Regelungen eigentlich?

Die DSGVO regelt die Datenschutzgrundsätze und räumt hier Privatpersonen weitreichende Rechte ein, die Unternehmen respektieren müssen.

Nun denkst Du vielleicht, dass diese Vorschriften für Dich nicht gelten, wenn Du außerhalb der Europäischen Union Geschäfte tätigst. Leider stimmt das so nicht ganz. Die DSGVO gilt in der Regel auch immer dann, wenn Du personenbezogene Daten von EU-Bürgern verarbeitest.

Was ist ISO?

Die ISO ist die Internationale Organisation fĂĽr Standardisierung (eng. International Organization for Standardization). Die Organisation besteht aus fast 170 nationalen Gremien, die zusammenarbeiten, um Standards festzulegen, wie bestimmte Dinge wie Dienstleistungen, Prozesse und Co. durchgefĂĽhrt werden sollten.

Einige der gängigsten ISO-Standards, die Du vielleicht kennst:

  • Gesundheit und Sicherheit

  • Lebensmittelsicherheit

  • Informationssicherheitsmanagement

Wie Du siehst, spielt die ISO eine wesentliche Rolle, um den sicheren Betrieb für Unternehmen zu gewährleisten. Durch die Standardisierung lassen sich Dinge nicht nur einfacher überwachen und warten, sie sorgt auch dafür, dass alle das gleiche Grundverständnis haben.

Warum sind die ISO 27001 & 27701 so wichtig?

Die Standardfamilie ISO 27000 deckt die Bereiche IT-Sicherheit, Cybersicherheit und Datenschutz ab.

ISO 27001

Die ISO 27001 ist der bekannteste Standard für Informationssicherheitsmanagementsysteme (ISMS). Es soll Unternehmen die Möglichkeit geben, Standardanforderungen in Bezug auf ihre Informationssicherheitsrisiken einzuhalten. Komplikationen wie Datendiebstahl oder Datenschutzverletzungen stellen große Risiken für Unternehmen und deren Kunden dar. Die Einhaltung von ISO 27001 bedeutet also, dass ein Unternehmen Best Practices zur Gewährleistung der Datensicherheit implementiert hat.

Die wichtigsten Prinzipien der ISO 27001 im Kontext der Informationssicherheit sind:

  1. Vertraulichkeit: Nur autorisierte Personen haben Zugriff auf Informationen in einem Unternehmen.

  2. Informationsintegrität: Die Datengenauigkeit bleibt während ihres gesamten Lebenszyklus erhalten

  3. Datenverfügbarkeit: Ein Unternehmen und seine Kunden haben Zugriff auf Informationen, wenn sie benötigt werden.

ISO 27701

Die ISO 27701 ist eine Erweiterung der ISO 27001 und darauf ausgelegt, das Privacy Information Management System (PIMS) aufrechtzuerhalten und zu verbessern – insbesondere hinsichtlich der Implementierung von Datenschutzmanagement in Organisationen.

Die wichtigsten Prinzipien der ISO 27701 im Kontext der Informationssicherheit sind:

  1. Schutz personenbezogener Datenbestände: Von einem Unternehmen erfasste personenbezogene Daten werden durch technische und organisatorische Maßnahmen (TOMs) geschützt. Die Weitergabe der Daten an Dritte erfolgt nicht ohne entsprechende Mitteilung an die betroffene Person. Die Daten werden vor unbefugtem Zugriff, Änderung oder Zerstörung geschützt.

  2. Einhaltung der geltenden Datenschutzbestimmungen und -gesetze: Du zeigst, dass Du fĂĽr alle Aspekte der Verarbeitung personenbezogener Daten Verantwortung ĂĽbernimmst.

Die präzisesten B2B-Daten für Europa

Unsere KI-Technologien liefern Dir detaillierte und rechtskonforme B2B-Daten und zeigen Dir akute Kaufabsichten an.

Entdecke Dealfront-Daten
cta-dealfront-data

Ist die Zertifizierung nach ISO 27001 und 27701 mit DSGVO-Konformität gleichzusetzen?

Viele Menschen – möglicherweise auch Du – haben von Datenhändlern oder Plattformen erfahren, dass eine ISO-Zertifizierung einer 100-prozentigen DSGVO-Konformität gleichkommt. Aber stimmt das auch wirklich? Erfahre hier, was Hannah-Lee Wunderlich, General Counsel bei Dealfront, dazu sagt:

Die ISO 27001 deckt – insbesondere in Kombination mit der ISO 27701-Zertifizierung – einen wesentlichen Teil der DSGVO ab. Denn im Kern verfolgen sie dieselben Ziele: Risikominderung und Erhöhung der Datensicherheit. Trotzdem sind sie nicht deckungsgleich. Die ISO-Zertifizierung (je nach Branche/Bereich) ist eine optionale Komponente, um Informationsrisiken in Deiner Firma zu reduzieren.

Die Einhaltung der DSGVO ist hingegen zwingend erforderlich, wenn ein Unternehmen – selbst wenn dieses außerhalb der EU ansässig ist – Waren oder Dienstleistungen in der EU anbietet (vgl. Art. 3 Nr. 2 DSGVO) und damit zwangsläufig Daten von EU-Bürgern verarbeitet.

Kurz gesagt:

  • Die Einhaltung der DSGVO ist fĂĽr Organisationen, die Daten von EU-BĂĽrgern verarbeiten, obligatorisch.

  • Die ISO 27001 ist eine optionale Zertifizierung, die Deine DSGVO-Konformitätsziele unterstĂĽtzt, NICHT ersetzt. Der Schwerpunkt liegt auf dem Informationssicherheitsmanagement.

  • Die ISO 27701 ist ein „Add-on“ zur 27001. Du musst die ISO 27001-Zertifizierung erwerben, um die ISO 27701-Zertifizierung zu erhalten. Es handelt sich allerdings hierbei um eine Zertifizierung, die am ehesten an der DSGVO ausgerichtet ist.

So findest Du vertrauenswĂĽrdige Anbieter fĂĽr Deine B2B-BedĂĽrfnisse

Wenn ein Anbieter behauptet, er sei DSGVO-konform, nur weil er ISO-zertifiziert ist, ist er seiner Sorgfaltspflicht nicht nachgekommen.

Hier sind 4 Fragen, mit denen Du die DatenschutzbemĂĽhungen von Datenanbietern und Tools sicherstellen kannst:

  1. Kannst Du ĂĽberprĂĽfen, ob die Daten innerhalb der EU gespeichert und verarbeitet werden?

  2. Sind die Datenquellen vollständig transparent?

  3. Stammen die Daten aus offiziellen und öffentlich zugänglichen Quellen?

  4. Sind die Daten Deines eigenen Unternehmens innerhalb der Plattform des Anbieters sicher?

In unserem Artikel zeigen wir Dir, wie Du Datenhändler bewertest und herausfindest, ob sie DSGVO-konform arbeiten und Deine Daten schützen.

Dealfront: Deine sichere und konforme GTM-Plattform

Die gute Nachricht ist: Dealfront erfĂĽllt all diese Kriterien!

How Dealfront gives you Europes highest data privacy standards

Dealfront ist stolz darauf, vollständig DSGVO-konform zu sein und sowohl die ISO 27001- als auch die ISO 27701-Zertifizierung erhalten zu haben!

ISO Zertifizierung Dealfront

So profitierst Du von unserer DSGVO-Compliance und ISO-Zertifizierung:

  • Wir bieten Dir stets die höchsten Datensicherheits- und Datenschutzstandards.

  • Unsere Prozesse sind streng standardisiert und entsprechen den Best Practices der Branche.

  • Unsere Prozesse und Datenquellen sind transparent, sodass Du immer weiĂźt, was mit Deinen Daten passiert und woher wir andere Daten beziehen.

  • Unsere implementierten Best Practices werden kontinuierlich verbessert und jährlich von einem unabhängigen Drittanbieter ĂĽberprĂĽft

Deine Sicherheit hat für uns oberste Priorität, damit Du Dich ganz auf Dein eigenes Business konzentrieren kannst. Probiere Dealfront gerne kostenlos aus oder sprich mit einem Experten bzw. einer Expertin, um zu erfahren, wie wir Deinen Use Case abbilden können.

Identifiziere und gewinne Deine Traumkunden

Entdecke Verkaufschancen mit wenigen Klicks. Beschleunige Verkaufsprozesse dank einzigartiger Filter und Intent Data.

Jetzt Traumkunden finden
cta-sales-prospecting